personal training

Im Personal Training werden körperliche Trainingseinheiten auf den Trainierenden individuell zugeschnitten und von einem ausgebildeten Coach entsprechend durchgeführt. Dafür wird ein speziell ausgearbeiteter Trainingsplan erstellt, der auf die Ziele jedes Einzelnen eingeht. Dabei werden Faktoren wie Ernährung, vorhandene Verletzungen oder Dysfunktionen sowie zeitliche Komponenten hinzugezogen, um ein bestmögliches Ergebnis erreichen zu können.

Im Training selbst wird der Trainierende stets von einem persönlichen Coach betreut und korrigiert. Dafür greift der Coach auf verbale, visuelle und taktile Korrekturmaßnahmen zurück.

Eine Trainingseinheit setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen. So beginnt jedes Training immer mit einem spezifischen Warm-up, wird fortgeführt mit dem Hauptteil und endet mit einem lockeren Cool-down.

Das Ziel des Warm-ups ist es, vor allem die im Haupttraining stark beanspruchte Muskulatur spezifisch zu erwärmen. Das ist wichtig, damit die Muskeln ausreichend durchblutet werden und optimal auf eine anstehende Kontraktion vorbereitet sind. Ein allgemeines Warm-up hingegen erwärmt den gesamten Organismus und dient zur Vorbereitung auf eine Ausdauer- oder Kardioeinheit.

Im Hauptteil kommen unterschiedliche Trainingseinheiten zum Tragen, je nachdem, welche Ziele man erreichen möchte. Es wird also jede Einheit individuell auf den Kunden zugeschnitten. Grundsätzlich gibt es folgende Trainingsmöglichkeitens:

· Ausdauer

· Funktionelles Training / Workout

· Kraftaufbau

· Muskelaufbau

· Schnellkraft

· Kraftausdauer

· Mobilisation

Natürlich können diese Komponenten clever miteinander kombiniert werden. Sinnvoll ist oftmals eine gesunde Mischung, um eine allgemeine und grundlegende Fitness zu erlangen.

Das Cool-down besteht aus verschiedenen Mobilisationsübungen, um beanspruchte Muskeln, Sehnen und Ansätze zu dehnen. So wird der Muskeltonus herabgesetzt, die Muskeln entspannen sich und der Körper kann schneller regenerieren. Ein optimaler Vorgang, um Muskelkater zu mindern.